Alle Menschen werden Brüder, Johannes Mario Simmel

Wirtzfeld_20090307_32771»Ich weiß, daß sich Abgründe auftun werden, wenn Sie zu erzählen beginnen. Aber Sie müssen erzählen, denn ich muß die Wahrheit kennen, die ganze Wahrheit.« Das sagt Staatsanwalt Paradin zu Richard Mark, dem ehemals gefeierten Romanautor, der jetzt in Untersuchungshaft sitzt. Und Richard Mark erzählt: Von Lillian Lombard, seiner großen Liebe; von seinem Bruder Werner, der ihn ermorden lassen will und den er selbst ans Messer liefert; von allen Menschen, die unlösbar mit seinem tragischen Schicksal verbunden sind. Es ist nicht nur das Leben des Richard Mark, das Johannes Mario Simmel lebendig werden läßt. Es ist die jüngste Vergangenheit und die Gegenwart unseres Volkes, unseres Landes, mit der der Autor uns schonungslos konfrontiert.


Simmel klagt nicht an. Er will weder belachen noch beweinen noch verabscheuen, was die Menschen heute denken und tun. Er will es begreifen und es uns begreifen lassen. Dazu aber müssen wir wissen, was die Menschen gestern gedacht und getan haben. Und so stellt Simmel sie vor – wie sie gestern waren und wie sie heute sind. Und er warnt vor den ewig Gestrigen, die in Scharen aus dem Schatten der Vergangenheit treten in die bundesrepublikanische Gegenwart und unabsehbare Gefahren heraufbeschwören. Man weiß nicht, was man mehr bewundern soll: den Mut dieses Moralisten, der kühn mit den Mitteln des Reißers, mit Crime und Sex, explosive Hochspannung erzeugt, die unerhörte Lebendigkeit seiner Akteure oder seinen überschäumenden Einfallsreichtum, der, von äußerster Disziplin gezügelt, alles und jedes sorgfältig motiviert.
Wer Ohren hat zu hören, der höre Simmels Stimme. Wer Augen hat zu lesen, der lasse sich von Simmel um den Schlaf bringen.

Vollständige Taschenbuchausgabe – © 1967 Droemersche Verlagsanstalt – Th. Knaur Nachf. Mûnchen / Zürich – 600 Seiten
ISBN 3-426-00262-0

Johannes Mario Simmel, 1924 in Wien geboren, gehörte mit seinen brillant erzählten zeit- und gesellschaftskritischen Romanen und Kinderbüchern zu den international erfolgreichsten Autoren der Gegenwarts. Seine Bücher erscheinen in 40 Ländern, ihre Auflage nähert sich der 73-Millionen-Grenze. Der Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse wurde 1991 von den Vereinten Nationen mit dem Award of Excellence der Society of Writers ausgezeichnet. »Simmel hat wie kaum ein anderer zeitgenössischer Autor einen fabelhaften Blick für Themen, Probleme, Motive«, sagte Marcel Reich-Ranicki über den Schriftsteller. Johannes Mario Simmel verstarb am 1. Januar 2009 84-jährig in der Schweiz.

See also : http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Mario_Simmel

Geplaatst in Boeken in het Duits, Fictie.