Gai-Jin, James Clavell

Gai-JinSie kommen als Fremde, als Gai-Jin, in das Land der aufgehenden Sonne: Um die Mitte des vergangenen Jahrhunderts öffnet Japan endlich seine Grenzen, und Ausländer versuchen Fuß zu fassen, voller Hoffnung auf Geschäfte, voller Neugier auf die fremde Kultur. Auch “Noble House Hongkong”, das aus Schottland stammende Handelshaus Struan, wagt den Sprung. Aber die Gai-Jin sind keineswegs willkommen. Fanatische Samurai begegnen den Fremden mit offenem Haß, wollen das Shogunat stürzen und dem Kaiserhaus wieder zu seinem angestammten Platz verhelfen. Erbitterte Kämpfe beginnen, Intrigen und Gewalt legen sich wie eine Pest auf das Land…


James Clavell setzt mit diesem monumentalen historischen Roman seine Welterfolge “Tai-Pan” und “Shogun” fort. Ob Szenen um Handelskontor oder im Bordell, auf dem Schlachtfeld oder im Salon geschildert werden, ob es um Liebesaffären oder Familienstreitigkeiten geht – immer erzählt Clavell farbig, spannend, mit einem Wort: meisterhaft.

© 1993 Goldmann Verlag – ISBN 3-44242947-1 – 1247 paginas

Titel der Originalausgabe: Gai-Jin
Aus dem Amerikanischen von Gisela Stege und Elke vom Scheidt

James Clavell, zie http://de.wikipedia.org/wiki/James_Clavell

Geplaatst in Boeken in het Duits, Fictie, History.